Was kostet das?

Ist das nicht sehr teuer?

Wenn man sich das Gerät der Bogensportler ansieht, das Ganze scheint eine kostspielige Angelegenheit zu sein.

Ist es aber nicht; schon Sportarten wie Dauerlaufen sind viel teurer.

 

Welche Kosten kommen auf den Bogensportler zu?

  • Beispiel „Erwachsener Sportler“:

-Jahresbeitrag im Verein: 44,- Euro

-Leihe des Bogens halbjährlich/teilweise Kauf  des Geräts bei einem Händler, einschließend  Pfeile, Köcher, Bogenschlinge, Fingertab, Armschutz: zwischen 60,- und 120,- Euro

Nach einem halben Jahr wird der Mietvertrag erneuert, ca. alle 2-3 Monate werden neue Wurfarme gegen Gebühr ausgeliehen

 

Geschätze Gesamtkosten Jahr:      120,- bis  240,– Euro

Monat      10,- bis  20,-     Euro

 

Sportler, die Gefallen am Bogensport gefunden haben, kaufen häufig gutes Gebrauchtgerät zu ermäßigten Preisen, stücken dieses mit Zubehörteilen neu/gebraucht aus und kaufen eines Tages einen neuen Bogen.

Hier reichen die Spannen von 300,- bis zu 1-2000 Euro, manchmal peu a`peu angeschafft und über Monate oder Jahre  verteilt. Vergleicht man, was z.B. ein Langstreckenläufer jährlich für Laufschuhe, Bekleidung, Beiträge und Startgebühren ausgibt, bemerkt man, daß Bogenschießen durchaus erschwinglich ist.

 

Wichtig auch zu wissen: In der Gemeinschaft der Bogensportler hilft jeder jedem, man erleidet keinen Ansehensverlust, wenn man mit altem,  einfachem oder  günstigem Gerät an Wettkämpfen oder Trainings  teilnimmt. Persönlichkeit und Können des  Sportlers  habe in unserer Sportart noch vorrangige  Bedeutung.

Und: Sportler, die z.B. an Deutschen Meisterschaften teilnehmen, haben auch nicht mehr Geld  für ihr Gerät ausgegeben, als oben beschrieben

  • Die Kosten für Kinder und Jugendliche sind noch geringer. Bitte im Einzelgespräch erfragen!
  • Was manchen Eltern leicht fällt, fällt anderen Eltern schwer. Grundsatz unseres Vereins ist, daß unseren Kindern, die ernsthaft interessiert sind am Bogenschießen, unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten im Elternhaus der Sport ermöglicht wird. Vertraulichkeit und Diskretion sind selbstverständlich. Wir erwarten wiederum, daß Eltern ihre Kinder mit Interesse begleiten.